Lärmschutzbegrenzung bei der Hochzeit - Wann ist Laut zu Laut?



Stelle man sich nur mal folgendes Szenario vor: Man hat eine wundervolle Hochzeitslocation gefunden. Die Aussicht ist fantastisch, das Essen sieht lecker aus und die Tanzfläche hat die perfekte Größe für die Party. Und wenn ihr alles mit der Location besprochen habt, verpflichtet ihr euch zusätzlich dazu ein Limit von 80 DB (Dezibel) einzuhalten. Aber Achtung! Wenn ihr nicht schon selbst in der Location gefeiert habt, werdet ihr diesen Teil nicht als problematisch ansehen, weil die Location euch eine tolle Party sicherlich nicht verderben möchte.


DOCH ÜBERRASCHUNG! Denn was die Location einen nicht verrät ist, dass quasi 80DB wie ein normaler Geschirrspüler im Betrieb bedeutet!


Und nun stellt euch doch einmal einen Geschirrspüler vor, der während eurer Hochzeit in der Ecke steht. Ich glaube kaum, dass er laut genug wäre, um überhaupt bemerkt zu werden oder zu stören. Möchte man wirklich, dass all' die Songs auf diesem Lautstärkepegel laufen? Denn das wird nämlich passieren, wenn man diese Location buchen wird! Und mit Aussagen wie „Den Gästen hat es immer gefallen“ sollte man sich eh nicht abspeisen lassen. Weil nämlich so Locations schnell entlarvt werden, die sich von solchen Fragen schon am Anfang genervt zeigen.


Daher lehne ich auch konsequent Brautpaare ab, die sich für solch eine Location mit dieser Art von Beschränkungen entschieden haben oder bitte sie die Location zu wechseln, denn es lohnt sich einfach nicht unter diesen Bedingungen zu spielen, weil man die Musik eh' nicht hören wird.


Was wäre also eine akzeptable Grenze, mit der ich bei einer Hochzeit arbeiten könnte?


Sicherlich werdet ihr jetzt vermuten, dass ich zu kritisch denke und diese Bestimmungen gar nicht so schlimm sein können. Aber doch! Denn ich kenne leider ein paar Locations, die mit den direkten Nachbarn so hart im Streit liegen, dass selbst bei Zimmerlautstärke die Hochzeit durch den Wirt oder Polizei viel früher als geplant beendet werden musste. Daher ⁣ist meine ausdrückliche Empfehlung bei solchen Begrenzungen NICHT unter 100 DB zu gehen. Denn so klingt die Soundanlage selbst bei geringer Auslastung noch richtig gut und es wird eine Lautstärke erreicht, die laut genug zum Tanzen ist und der Bass so noch gespürt werden kann.


10DB - tickende Uhr

30DB - Flüsterton

40DB - Bibliothek

60DB - normale Unterhaltung

75DB - Toilettenspülung

80DB - Geschirrspüler

90DB - 10 Meter entfernter Diesel-LKW

100DB - Motorrad

110DB - Rockkonzert

120DB - Donnerschlag

145DB - Knallfrosch

Der direkte Draht zu mir.

Für alle, die es persönlicher mögen.

Mail: info@djcapsteven.de

Telefon: 0176/ 217 286 46

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Für diese fremden Inhalte können wir keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Sollten uns Rechtsverletzungen bekannt werden, werden wir die entsprechende Verlinkung umgehend entfernen. Spotify und die Spotify-Logos sind Markenzeichen der Spotify-Group. Durch die Nutzung können ggf. Kosten anfallen.